Der namenlose Tag

Zum Film

Kriminalhauptkommissar Jakob Franck ist seit Monaten im Ruhestand und glaubt nun, ein Leben jenseits der Toten beginnen zu können. Vor Jahren hatte er sieben Stunden, ohne ein Wort zu sagen, der Mutter einer toten Siebzehnjährigen beigestanden.

Jetzt wird der Kommissar von dieser Konstellation eingeholt: Ludwig Winther tritt mit ihm in Kontakt; er ist der Vater des jungen Mädchens und Ehemann jener Frau, der Franck so viel Aufmerksamkeit widmete.

Der Vater glaubt noch immer nicht an den – laut polizeilichem Untersuchungsergebnis eindeutig feststehenden – Selbstmord der Tochter durch Erhängen: Seiner Meinung nach kann es sich nur um Mord handeln.

Ex-Kommissar Jakob Franck macht sich also daran, die näheren Umstände ihres Todes aufzuklären, »einen toten Fall zum Leben zu erwecken«. Jakob Franck folgt dabei seiner ureigenen Methode, der »Gedankenfühligkeit«. Diese ist unnachahmlich und unübertroffen bei der Lösung der kompliziertesten und überraschendsten Fälle.

Cast & Credits

Besetzung

Thomas Thieme
Devid Striesow
Ursina Lardi
Tina Engel
Stephanie Amarell
Thomas Prenn
Christian Kuchenbuch

Team

Drehbuch & Regie: Volker Schlöndorff
Kamera: Tomas Erhart
Schnitt: Julia Oehring
Redaktion: Elke Müller, Wolfgang Witt
Produzenten: Jens Christian Susa, Martin Choroba
Szenenbild: Susanne Hopf
Kostümbild: Heike Hütt
Maskenbild: Wolfgang Böge, Ragna Jornitz
Ton: Gunnar Voigt
Casting: Suse Marquardt, Jacqueline Rietz
Produktionsleitung: Peter Hartwig